Heidergott-Duo ebnete den Weg zum Sieg

Die zweite Mannschaft des BC Osterode führt die Tabelle an. Das erste Team holte Sieg und Remis

Herzberg: Vor zwei Wochen startete die neue Billard-Saison. Durch eng gestrickte Terminpläne folgte am vergangenen Wochenende bereits der zweite Spieltag für die Teams des Billardclubs Osterode. Sowohl das erste als auch das zweite Team traten zu Hause an.

In der Verbandsliga Ost empfing die erste Mannschaft mit dem PBV Anderten II und SnooBi Hannover II zwei Mannschaften aus der Landeshauptstadt. Gegen Anderten startete man hochmotiviert. Während in der Hinrunde Reiner Claßen, Thomas Schmoll und Michael Kanngiesser ihre Partien souverän für sich entschieden, unterlag Mehmet Sankör knapp im 9-Ball. In der Rückrunde konnten alle Akteure des BCO ungefährdet in ihren Partien punkten und den 7:1-Gesamtsieg perfekt machen.

Gegen SnooBi Hannover II wollte man ebenfalls einen Sieg einfahren, konnte aber nicht an die Leistung der ersten Partie anknüpfen. In der Hinrunde gewann nur Sankör deutlich, mit einem 1:3 ging es in die verbliebenen Partien. Hier folgten aber noch drei Siege, so dass immerhin ein 4:4 auf dem Spielberichtsbogen stand. Individuelle und unnötige Fehler verhinderten aber ein besseres Ergebnis.

Heidergott-Duo punktete

Die zweite Mannschaft hatte in der Landesliga ebenfalls einen Heimspieltag. PBSG Wolfsburg IV und der BSC Harlingerode waren zu Gast in der Billard Sportstätte des BCO in Herzberg. Gegen Wolfsburg stand es nach der ersten Runde 2:2, Matthias Heidergott und Emily Heidergott waren erfolgreich. Beide punkteten auch in der Rückrunde souverän. Den entscheidenden Punkt zum 5:3-Erfolg fuhr schließlich Kapitän Guido Marwede ein, während Yasin Sentürk unterlag.

In der zweiten Begegnung gegen den BSC Harlingerode setzten Matthias und Emily Heidergott ihre Siegesserie fort. Wieder fehlte ein Sieg aus den letzten beiden Partien zum Gesamtsieg. Während Marwede knapp scheiterte, war es jetzt Sentürk, der in der an Spannung nicht zu übertreffenden letzten Partie mit 5:4 im 10-Ball den Deckel draufmachte. Mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen steht das Team an der Tabellenspitze.

Nicht so gut lief es dagegen in den unteren Ligen. In der Bezirksliga Süd trat die dritte Mannschaft bei der BSG Hannover IV an. Als zweite Gastmannschaft war VfV Hildesheim II anwesend. Teils ersatzgeschwächt unterlag der BCO den Hannoveranern mit 1:7, einzig Dirk Oppermann konnte Ergebniskosmetik betreiben. Gegen den VfV Hildesheim folgte erneut eine deutliche 1:7-Niederlage, wenngleich die Einzelpartien teils sehr unglücklich und mit dem letzten Ball verloren wurden. Einzig Melanie Schlesiger konnte ihr Spiel gewinnen und den Ehrenpunkt verbuchen.

Die vierte Mannschaft war in der Kreisliga Süd ebenfalls auswärts unterwegs. In den Räumlichkeiten des VfV Hildesheim IV fühlte man sich anscheinend pudelwohl, so gewann man gegen den Gastgeber mit teils eindrucksvollen Siegen von Bernd Struck, Mike-Nils Schmitz, Klaus Schmitz und Volker Geiger mit 7:1. Gegen den ASC Göttingen IV konnte man die souveräne Leistung nicht fortsetzen. Einzig Mike-Nils Schmitz holte beim 1:7 einen Zähler.

Junges Team sammelte Erfahrung

Ebenfalls in der Kreisliga Süd spielte die sechste Mannschaft bei PBSG Wolfsburg VII. Für das Team geht es vorrangig darum, Erfahrung zu sammeln. Die erst 13-jährige Marie Kanngiesser konnte ihren ersten Sieg im Ligabetrieb feiern. Sie bezwang ihren Gegner in der taktisch anspruchsvollen 10-Ball Disziplin. Auch Neuzugang Bastian Gniewosz hatte Grund zu jubeln. Sein Sieg im 10-Ball und zwei weitere Erfolge durch Ali User verhalfen der Mannschaft beim 4:4-Remis zum ersten Saisonpunkt.

Die fünfte Mannschaft war in der Kreisliga Mitte zu Gast in Braunschweig. Im Spiel gegen PBC Braunschweig II lief es richtig gut. Ralf Brennecke ebnete mit seinen zwei Siegen den Weg für die Jugendlichen. Durch souveräne Siege von Luca Brennecke, Marc und Mathis Schwarz konnte man den Gastgeber mit 6:2 bezwingen. Gegen SnooBi Hannover V verlor man unglücklich mit 3:5, wobei die Einzelpartien haarscharf an die Gegner gingen. Mit Tabellenplatz fünf festigt die Jugendtruppe ihre Position im Mittelfeld der Tabelle.

Quelle: Harzkurier Pressebericht 2. Spieltag

Please follow and like us: