Erstes Team festigte Platz in Verbandsliga

Herzberg. Nach elfwöchiger Winterpause rollten beim Billardclub Osterode wieder die Kugeln im Ligabetrieb, für die Teams stand der vierte Spieltag an. Die erste Mannschaft festigte ihren Platz in der Verbandsliga, während die zweite Mannschaft ihre erste Begegnung in der laufenden Saison verlor.
In der Verbandsliga Ost hatte die erste Mannschaft den letzten Hinrundenspieltag auswärts beim Tabellenführer BSG Hannover zu bestreiten. Als zweite Gastmannschaft war der Tabellenzweite DSC Hannover anwesend. In der ersten Begegnung gegen den Gastgeber BSG Hannover konnte man nicht viel entgegensetzen. Einzig Reiner Claßen verbuchte beim 1:7 einen Ehrenpunkt, während die Teamkollegen ihre Partien teilweise sehr knapp an den Gegner abgeben mussten.

Gegen DSC Hannover lief es besser. Während Kapitän Michael Kanngießer seine Partie verlor, konnten Mehmet Sankör, Thomas Schmoll und Reiner Claßen eine komfortable 3:1-Führung herausarbeiten. In der zweiten Runde machten Kanngießer und Schmoll den Sack zum 5:3-Erfolg zu und errangen drei wichtige Auswärtspunkte. Damit festigte der BCO einen stabilen siebten Platz.

Die zweite Mannschaft hatte in der Landesliga Heimrecht. Als noch ungeschlagener Tabellenführer empfang man den Tabellenzweiten BC Celle und den Tabellendritten PBSC Vienenburg, musste jedoch auf Matthias und Emily Heidergott verzichten und trat ersatzgeschwächt an. Gegen BC Celle kam man trotz guter Performance nicht an die erhoffte Form heran. Einzig Kapitän Guido Marwede und Yasin Sentürk waren beim 2:6 erfolgreich.

Ersatzspieler trumpften auf

In der zweiten Begegnung gegen den PBSC Vienenburg waren Marwede und Ersatzspieler Marcus Schöler in Bestform und konnten beide ihre Partien für sich entscheiden. Den entscheidenden fünften Sieg fuhr der zweite Ersatzmann Guiseppe Principe im 8Ball ein. Der BCO II führt die Tabelle nun gemeinsam mit dem BC Celle an.

Das dritte BCO-Team spielte in der Bezirksliga Süd auswärts in Wolfsburg und unterlag sowohl dem gastgebenden PBSG Wolfsburg V (1:7) als auch dem PBSC Vienenburg II (2:6). Holger Heinzel (2) und Melanie Schlesiger konnten für den Tabellenletzten zumindest etwas Ergebniskosmetik betreiben.

In der Kreisliga Mitte läuft es für die fünfte Mannschaft um die Jugendspieler Luca Brennecke, Marc und Mathis Schwarz ziemlich gut. Zuhause wurden DBV Bad Münder IV und der Tabellendritten BS Braunschweig III jeweils mit 5:3 besiegt. Gegen Bad Münder waren Marc Schwarz (2), Ralf Brennecke (2) und Mathis Schwarz siegreich.

Nervenstark zum Sieg

In der zweiten Begegnung lief es fast analog. Während Marc Schwarz (2) und Mathis Schwarz punkteten, reichte es bei Ralf Brennecke nur für einen Sieg. In der entscheidenden Partie spielte Luca Brennecke sehr eindrucksvoll und nervenstark auf und machte den Erfolg perfekt.

Die vierte Mannschaft traf in der Kreisliga Süd auswärts auf den VfV Hildesheim III und unterlag 3:5. In der Hinrunde konnte einzig Bernd Struck seine 10Ball-Partie für sich entscheiden. In der zweiten Runde siegte Klaus Peter Schmitz im 9Ball, auch Struck siegte erneut. Mehr ließ der Gegner aber nicht zu.

Die sechste Mannschaft spielte in der Kreisliga Süd zunächst beim VfV Hildesheim IV. Nach einem fulminanten Start mit Siegen durch Andre Jünge, Mathias Rogge und der junge Marie Kanngießer stand es zur Pause 3:1. Nachdem Rogge deutlich unterlag, verloren Kanngießer, Bastian Gniewosz und Jünge sehr unglücklich ihre Partien jeweils mit der letzten Kugel. Gegen den Ligafavoriten ASC Göttingen hatte man beim 0:8 nichts entgegenzusetzen.

Billardturnier für Frauen

Am morgigen Freitag, 19. Februar, findet im Vereinsheim des BC Osterode in der Brauhausstraße 2 in Herzberg ein Billardturnier nur für neugierige Mädchen und Frauen statt. Die landesweite Turnierserie Lady’s Rock’n Pool Tour ist zu Gast beim BCO. Die Billardszene wird dominiert von Männern, etwa 80 Prozent der aktiven Spieler sind männlich. Um den Frauen eventuelle Berührungsängste zu nehmen, wurde die ins Leben gerufen.

„Wir freuen uns als Mitausrichter sehr darauf und wünschen uns in diesem Zuge, der einen oder anderen weiblichen Person den Billardsport näher bringen zu können“, sagt der zweite Vorsitzende Yasin Sentürk.