Erste Mannschaft des BC Osterode holt ein Unentschieden

Herzberg. Die Billard-Saison 2015/2016 neigt sich dem Ende zu, der siebte und damit auch vorletzte Spieltag wurde am vergangenen Wochenende absolviert. Für die dritte Mannschaft steht nach zwei Niederlagen dagegen der Abstieg aus der Bezirksliga fest. 

In der Verbandsliga Ost trat die erste Mannschaft des BC Osterode in Soltau an. In der ersten Begegnung gegen Triangel Soltau II begannen die Partien ausgeglichen. Während Reiner Claßen (14+1 endlos) und Michael Kanngießer (8-Ball) souverän gewannen, musste sich Thomas Schmoll und Emily Heidergott ganz knapp den Gastgebern geschlagen geben. In der zweiten Runde waren es erneut Claßen und Kanngießer, die ihre Partien gewinnen konnten. Der Siegpunkt gelang allerdings nicht mehr, somit trennte man sich mit einem 4:4-Remis. In der Tabelle liegt das BCO-Team auf Rang drei, und kann am letzten Spieltag noch auf Rang zwei klettern.

Zweite Mannschaft unterlag 3:5

Die zweite Mannschaft traf in Göttingen zunächst auf den RSC Gifhorn. Die Harzer konnten leistungstechnisch nicht ganz an die vergangenen Spieltage anknüpfen. In der Hinrunde entschied einzig Andreas Kern seine Partie im 8-Ball für sich. Durch Siege von Matthias Heidergott und Yasin Sentürk glich der BCO zwischenzeitlich aus, gab dann aber wieder zwei Spiele zum 3:5-Endstand ab.

In der zweiten Begegnung gegen den vermeintlich stärkeren Gegner ASC Göttingen II ging es wieder aufwärts. Durch Siege von Heidergott, Kern und Sentürk (2) verbuchte man ein 4:4-Remis. Analog zur Verbandsliga steht der BCO II in der Landesliga auf Platz drei und hat sogar noch theoretische Titelchancen.

Ihren Heimvorteil nicht nutzen konnte die dritte Mannschaft in der Bezirksliga Süd. Gegen den PBC Warburg verlor man mit 2:6, gegen den ASC Göttingen III sogar noch deutlicher mit 1:7. Bereits vor dem letzten Spieltag steht der letzte Tabellenplatz und somit der Abstieg fest.

Junges fünftes Team überzeugt

Die fünfte Mannschaft in der Kreisliga Mitte festigt Position drei. Während man gegen den Gastgeber DBV Bad Münder III knapp mit 3:5 unterlag, konnte das junge Team gegen BS Braunschweig III souverän mit 6:2 gewinnen. Ein großen Anteil hatte Mathis Schwarz, der ungeschlagen alle Partien für sich entschied. Am letzten Spieltag geht es gegen den Tabellenletzten und Vorletzten, so das ein Sprung auf Platz zwei möglich ist.

Das vierte Team spielte in der Kreisliga Süd zu Hause gegen PBSG Wolfsburg VII 4:4. Gegen den ASC Göttingen V verlor man knapp mit 3:5. Einzig Bernd Struck (2) und Volker Geiger konnten ihre Partien gewinnen. Mit dem Punkt festigt die Mannschaft Platz sechs und sicherte somit den Klassenerhalt. In der gleichen Liga verlor die sechste Mannschaft jeweils mit 2:6 gegen VfV Hildesheim III und den ASC Göttingen IV und steht damit auf dem letzten Tabellenplatz.