Erste Mannschaft des Billardclub Osterode stürmt an die Spitze der Verbandsliga

Die Billardsaison 2016/2017 ist vergangenes Wochenende gestartet. Auch der Billardclub Osterode hat sehnsüchtig auf die neue Saison hingearbeitet. Fast alle Mannschaften sind erfolgreich in die neue Saison gestartet, der BCO 1 legte gleich einen fulminanten Start in der Verbandsliga hin. Aber der Reihe nach.

Verbandsliga Ost

Der BCO 1 musste zum Saisonauftakt nach Soltau. Bereits die erste Begegnung wurde gegen den Gastgeber Triangel Soltau 2 gestartet. Die Mannschaft um Kapitän Michael Kanngießer ging hochmotiviert in die Partie. Guido Marwede (letzte Saison noch in der Landesliga beim BCO 2 aktiv) konnte seine 14+1 endlos Partie souverän gewinnen. Mit weiteren Siegen durch Thomas Schmoll im 9-Ball und Mehmet Sankör im 10-Ball konnte man bereits recht schnell eine 3:1 herbeiführen. In der Rückrunde konnte Kapitän Michael Kanngießer im 14+1 endlos deutlich siegen. Thomas Schmoll im 10-Ball und Guido Marwede im 8-Ball sorgten dann für den verdienten 6:2-Sieg und verbuchten somit die ersten 3 Ligapunkte.

In der zweiten Partie des Tages war der PBSG Wolfsburg 2 angereist. Die durchweg positive Leistung aus der ersten Begegnung, konnte der BCO 1 mit in diese zweite Partie nehmen. Hier konnten die gesamten Akteure des BCO 1 alle ihre Partien für sich entscheiden und gewannen 8:0. Mit zwei Siegen und sechs Punkten führt der BCO die Tabelle an.

Landesliga

Auch der BCO 2 musste den Ligastart auswärts bei BS Braunschweig 2 bestreiten. Als zweite Gastmannschaft war zudem noch der BSC Harlingerode anwesend. Die erste Partie musste der BCO 2 gegen die zweite Gastmannschaft BSC Harlingerode starten. Der BCO 2 wurde zur neuen Saison leicht neu strukturiert, nachdem Abgang von Guido Marwede.

Gegen Harlingerode wurden die ersten vier Partien verloren und man stand prompt mit einem 0:4 Rückstand mit dem Rücken zur Wand. In der Rückrunde lief es zunächst etwas besser. Matthias Heidergott gewann in einer hart umkämpften Partie knapp im 14+1 endlos, während Teamkollege Andreas Kern sich im 9-Ball souverän durchsetzte. Dies war jedoch kaum mehr als Ergebniskosmetik. BCO 2 unterlag gegen einen stark aufspielenden Gegner mit 2:6.

In der zweiten Partie gegen den Gastgeber BS Braunschweig sollte es besser laufen. Andreas Kern musste seine erste 14+1 Partie abgeben, während Holger Heinzel (8-Ball), Yasin Sentürk (9-Ball) und Matthias Heidergott (10-Ball) deutlich ihre Matches für sich entscheiden konnten. Mit einer 3:1-Führung ging man in die Rückrunde. Hier ließ man den Löwenstädtern keinen freien Spielraum und gewann mit 7:1.

Bezirksliga Süd

BCO 3 empfang den PBSG Wolfsburg 4 und 1. BC Lauenförde. Bernd Struck gewann gegen Wolfsburg im 14+1 endlos souverän wie auch seine Mannschaftskollegen Kevin Werner (9-Ball) und Mathias Rogge (10-Ball). In der Rückrunde waren es erneut Bernd Struck (8-Ball) und Matthias Rogge (9-Ball), die die entscheidenden Punkte zum 5:3-Sieg einfuhren.

In der zweiten Begegnung musste man gegen den Ligafavoriten 1. BC Lauenförde antreten, der letztlich mit 6:2 gewann. Lediglich Kevin Werner konnte im 8-Ball und 10-Ball gewinnen.

Kreisliga Süd

In der Kreisliga Süd hat der BCO diese Saison zwei Mannschaften am Start. Der BCO 5 war an diesem Wochenende die federführende Gastgebermannschaft, der den BCO 4 gleich am ersten Spieltag zum Derby empfing. Als weitere Gastmannschaft war der 1. BC Lauenförde 2 zu Gast. Los ging es in der ersten Begegnung mit BCO 5 gegen 1. BC Lauenförde 2. Während Andrè Jünge im 14+1 endlos knapp den ersten Partiepunkt für den BCO 5 holen konnte, mussten sich Nicola Caputo (8-Ball), Yvonne Heine (9-Ball) und Bastian Gniewosz (10-Ball) geschlagen geben. Die Rückrunde verlief ähnlich, so dass der BCO 5 sein Ligadebüt mit 1:7 verlor.

Besser sollte es laufen beim BCO 4. In der Partie gegen den 1. BC Lauenförde 2 konnten in der Hinrunde Stephan Bürger (14+1), Klaus-Peter Schmitz (8-Ball), Melanie Schlesiger 9-Ball und Volker Geiger (10-Ball) alle Partien für sich verbuchen. Durch weitere Siege von Stephan Bürger (10-Ball) und Melanie Schlesiger (8-Ball) konnte die Begegnung mit 6:2 gewonnen werden.

Im Derby waren Melanie Schlesiger (14+1), Stephan Bürger (8-Ball) und Volker Geiger (9-Ball) siegreich für den BCO 4, während Nicola Caputo vom BCO 5 im 10-Ball in der Hinrunde gewann.

Die Partien in der Rückrunde gestalteten sich als äußerst umkämpft. Yvonne Heine konnte mit ihrem Sieg im 9-Ball über Klaus-Peter Schmitz zunächst auf 2:3 aufschließen, Marie Kanngießer im 10-Ball über Stephan Bürger sogar 3:3 ausgleichen. Im Anschluss siegte Melanie Schlesiger im 8-Ball deutlich. Über Sieg oder Remis musste die 14+1-Partie zwischen Andrè Jünge und Volker Geiger entscheiden. Hier konnte sich letztendlich Volker Geiger knapp mit zwei Kugeln unterschied durchsetzen und für den BCO 4 sorgen.

(Presseartikel Harzkurier, 04.10.2016)

 

Please follow and like us: