Harzer kämpfen um den Klassenerhalt

Zweites Team des BC Osterode holte wichtige Punkte. Die erste Mannschaft unterlag zweimal knapp. Die Saison 2016/2017 nähert sich dem Ende, so auch beim BC Osterode. Der vorletzte Spieltag wurde vergangenes Wochenende absolviert, vor dem letzten Spieltag geht es für einige Teams noch um alles.

In der Verbandsliga Ost war die erste BCO-Mannschaft auswärts beim BS Braunschweig zu Gast. Als zweiten Gegner begrüßte man die BSG Hannover II. Los ging es gegen die Löwenstädter. Der BCO musste auf Thomas Schmoll verzichten und trat als Ersatz mit Melanie Schlesiger an. Nach der Hinrunde standen die Harzer empfindlich mit 0:4 hinten. Die Einzelergebnisse zeigten jedoch auf, das sämtliche Partien knapp verloren gingen. In der Rückrunde konnten Kapitän Michael Kanngießer (14+1 endlos) und Mehmet Sankör (8-Ball) zum 2:4 anschließen. Die Gastgeber allerdings machten mit zwei weiteren Siegen aber alles klar (2:6).

In der zweiten Begegnung gegen den Titelaspiranten BSG Hannover wurde die Hinrunde durch Siege von Kanngießer (14+1 endlos) und Guido Marwede (10-Ball) mit einem 2:2 noch offen gestaltet. In der Rückrunde konnte Sankör im 8-Ball erneut punkten und für eine 3:2-Führung sorgen. Die anderen drei Partien gingen jedoch äußerst knapp an die Landeshauptstädter und man verlor mit 3:5. Trotz der beiden Niederlagen steht der BCO sicher auf Platz vier, sogar der dritte Platz ist noch möglich.

Zweites Team in Abstiegsgefahr

Spannender wird es für den BCO II in der Landesliga, wo das Team noch in Abstiegsgefahr schwebt. Während BS Braunschweig II als erster Absteiger feststeht, könnte es außer dem BCO II noch PBSG Vienenburg und SnooBi Hannover II treffen. Die Harzer konnten auswärts in Wolfsburg mit zwei Unentschieden wichtige Punkte sammeln.

In der ersten Begegnung gegen Triangel Soltau III waren Matthias Heidergott und Andreas Kern auf hohem Niveau unterwegs. Beide konnten ihre Partien gewinnen und sorgten für das 4:4-Remis. Gegen den Gastgeber PBSG Wolfsburg III lief es ähnlich. Heidergott und Kern sorgten für das 2:2 in der Hinrunde. In der Rückrunde war es erneut Heidergott, der den BCO mit 3:2 in Führung brachte. Kern hingegen hatte gegen den ehemals Regionalliga spielenden Gegner keine Chance. Yasin Sentürk mit einer gewonnen 10-Ball-Partie machte das zweite Unentschieden des Tages schließlich perfekt. Am letzten Spieltag Ende April kann der BCO II aus eigener Kraft den sicheren Klassenverbleib in der Landesliga klar machen.

Knapper Sieg für BCO III

Die dritte Mannschaft des BCO war in der Bezirksliga beim ASC Göttingen II zu Gast. Gegen den Gastgeber erspielten Bernd Struck und Kevin Werner mit Siegen im 8- und 10-Ball ein 2:2-Hinrundenergebnis. Erneut Struck und Werner punkteten auch in der Rückrunde. Ein Remis war so schon sicher, ehe Jens Saparautzki mit einem deutlich Sieg im 10-Ball das 5:3 klar machte.

In der zweiten Partie gegen DBV Bad Münder II verpasste man nur knapp ein Unentschieden. Während Struck erneut seine beiden Partien für sich entscheiden konnte, musste sich Werner unglücklich im 8-Ball geschlagen geben. Das Team wird die Saison auf Platz sieben beenden. Ob das zum Klassenerhalt reicht, ist noch unklar, da hier die Anzahl der Mannschaftsmeldungen im Bezirk für die neue Saison eine entscheidende Rolle spielt.

Aufstieg für BCO IV ist möglich

In der Kreisliga Süd empfing die vierte Mannschaft den BS Braunschweig III. Da dieser mit einem Mann weniger erschien, startete man mit einer 2:0-Führung. Giuseppe Prencipe konnte sowohl seine 8-Ball-Partie als auch sein 14+1 endlos für sich entscheiden. Stephan Bürger holte in einer äußerst umkämpften 10-Ball-Partie den entscheidenden Punkt und somit den Sieg für seine Mannschaft. Der BCO IV befindet sich vor dem Saisonfinale auf Platz zwei, nur einen Punkt hinter Lauenförde.

Die fünfte Mannschaft verpasste beim VfV Hildesheim III knapp die ersten Punkte. Hier konnten jeweils mit einer gewonnen Partie Yvonne und Vivien Heine sowie Nicola Caputo für ihr Team punkten. Leider fehlte ein weiterer Sieg für den ersten Saisonpunkt. In der zweiten Begegnung unterlag man den PBC Braunschweig II deutlich mit 1:7. Einzig Caputo konnte im 14+1 punkten und Ergebniskosmetik betreiben. Der BCO V ist Tabellenletzter und wird dies auch nach dem letzten Spieltag bleiben. Sollte es in der neuen Saison eine Kreisklasse geben, steigt das Team in diese ab.

Quelle: HarzKurier Pressebericht vom 22.03.2017

Please follow and like us: