BCO 3 stürmt an die Spitze der Bezirksliga

Detlef Lührig
Neuzugang Detlef Lührig vom BCO 1


Die Billardsaison 2017/2018 ist vergangenes Wochenende landesweit gestartet. Auch der Billardclub Osterode fieberte sehnsüchtig auf die die neue Saison hin. Fast alle Mannschaften sind erfolgreich mit Heimspielen gestartet, der BCO 3 legte gleich einen starken Start in der Bezirksliga hin. Aber der Reihe nach.

Verbandsliga Ost
Der BCO 1 startete die Saison mit Heimspielen gegen VfV Hildesheim und gegen BS Braunschweig. Die erste Partie wurde gegen VfV Hildesheim gestartet. Kapitän Michael Kanngießer konnte die Eröffnungspartie im 14+1 endlos routiniert für sich verbuchen. Die restlichen 3 Partien der Hinrunde wurden jedoch teils mit äußerst knappen Ergebnissen dem Gegner überlassen. In der Rückrunde war es erneut Michael Kanngießer der seinem Gegner im 9Ball mit einem 7:0 keine Chance ließ. Detlef Lührig (Neuzugang für die Verbandsliga Mannschaft) konnte sich ebenfalls mit einer souveränen 14+1 endlos Partie durchsetzen und somit noch die Chance auf die ersten Ligapunkte wahren. Leider gelang in den restlichen 2 Partien kein weiterer Sieg, so dass man mit 3:5 unterlag.
In der zweiten Begegnung war man jedoch „warm gespielt“. Diesmal führten die BCO Akteure nach der Hinrunde mit 3:1. Die Rückrunde verlief analog zur Hinrunde. Guido Marwede beendete seine 14+1 Partie mit einer Höchstserie von 36 versenkten Bällen in Folge und bescherte dem Gegner mehr Sitz- als Tischzeit. Weiter Punkte holten Thomas Schmoll
  mit 6:1 im 10-Ball und Detlef Lührig mit 5:3 im 8-Ball. Der BCO 1 gewann die zweite Begegnung damit mit 6:2 in der Gesamtwertung und verbuchte die ersten 3 Ligapunkte auf dem Konto.

Landesliga
Der BCO 2 hatte an seinem Spieltag nur einen Gegner auf dem Spielplan, dem PBC Warburg. Der BCO 2 musste zudem mit Ersatzspieler antreten,  mit Kevin Werner wurde diese Lücke jedoch sehr gut gefüllt. Der für den BCO 3 agierende Spieler konnte sich  souverän zum Start im 14+1 endlos durchsetzen. Weitere Siege durch Emily Heidergott (9-Ball) und Neuzugang Melanie Schlesiger (8-Ball) folgten auf dem Fuße. Mit 3:1 Führung ging man optimistisch in die Rückrunde. Jedoch besonnen sich die Gäste aus Nordrhein Westfalen auf ihre bekannte Stärken und entschieden die komplette Rückrunde mit 4 Partien für sich. Am Ende verlor der BCO 2 mit 3:5 und muss noch auf die ersten Ligapunkte warten.

Bezirksliga Süd
Durch den Aufstieg des BCO 3 in der vergangenen Saison (HK berichtete) in die Bezirksliga Süd, hat man nun 2 Mannschaften in einer Liga. Der BCO 3 und BCO 4 traten zudem am ersten Spieltag zum Derby aufeinander. Als eine weitere Gastmannschaft begrüßte man den 1. BC Lauenförde 4 in den eigenen Räumlichkeiten. Los ging es mit der Partie BCO 4 gegen BC Lauenförde 4. Die Mannschaft um Kapitän Holger Heinzel startete zunächst gut in den Ligaspieltag. In der Hinrunde holten Holger Heinzel, Jens Saparautzki sowie Marie Kanngießer eine 3:1 Führung hinaus. In der Rückrunde konnte mit einem 6:3 Sieg im 9-Ball der das Unentschieden sichern. Dabei blieb es auch, BCO 4 trennt sich mit BC Lauenförde 4 mit einem Remis.
Als nächstes durfte der BCO 3 gegen Lauenförde ran. Die sehr gut aufgestellte Mannschaft um Kapitän Stephan Bürger, ließ gleich die Marschroute verlauten. Durch deutliche Siege von Kevin Werner, Stephan Bürger und Volker Geiger ließ man den Gegner kaum eine Chance aktiv ins Spielgeschehen einzugreifen. Der BCO 3 gewann mit 7:1.
Als letzte Begegnung kam es zum internen Duell zwischen BCO 3 und BCO 4. Der BCO 3 wurde hier seiner Favoritenrolle mehr als gerecht und ließ dem BCO 4 nur wenige Chancen. Alle Partien wurden einseitig für sich entschieden, so dass der BCO 3 ohne Punktverlust und einem 8:0 Sieg sich mit voller Punkteausbeute sich an die Tabellenspitze der Bezirksliga Süd festsetzt. Mit der aktuellen Leistung des BCO 3 kann das Saisonziel nur lauten „um den Aufstieg“ spielen. Man darf sich auf eine spannende Saison freuen.

Please follow and like us: